Kontakt
„Eine Parodontitis kann die Allgemeingesundheit beeinträchtigen. Auch deshalb ist Behandlungsqualität gefragt.“ Dr. Marco Goppert
Titel der Seite

Parodontitisbehandlung

Zu einem attraktiven Lächeln gehört auch gesundes und schönes Zahnfleisch. Viele Menschen leiden allerdings unter einer Parodontitis. Diese schädigt nicht nur das Zahnfleisch, sondern auch den Kieferknochen und führt unbehandelt zur Zahnlockerung. Bei Erwachsenen ist sie heute der häufigste Grund für Zahnverlust.

Zudem kann die Parodontitis die Allgemeingesundheit (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthritis und Diabetes) beeinträchtigen.

Fachkompetenz und Erfahrung

Die Parodontitisbehandlung gehört zu den Kernkompetenzen unserer Praxis. Dr. Goppert hat zum Beispiel eine zweijährige, etwa 5000 Stunden umfassende curriculäre Fortbildung bei der renommierten Deutschen Gesellschaft für Parodontologie zum DG PARO-Spezialist für Parodontologie® absolviert. Hierbei handelt es sich um eine gesetzlich geschützte Bezeichnung.

Parodontitisbehandlung

Der anfangs meist symptomfreie Krankheitsverlauf führt dazu, dass viele Menschen von einer Parodontitis betroffen sind, ohne es zu wissen. Deshalb sind Ihre regelmäßigen Kontrollbesuche in unserer Praxis und eine frühzeitige Diagnostik so wichtig.

Als chronische Erkrankung kann die Parodontitis nicht völlig geheilt, jedoch durch eine konsequente Zahnfleischtaschenreinigung zum Stillstand gebracht werden.

Bei dieser Behandlung werden Beläge, Bakterien und Ablagerungen oberhalb und unterhalb des Zahnfleischrandes (auf den Wurzeloberflächen) entfernt, entzündetes Gewebe entnommen und die Wurzeloberflächen geglättet. Dabei unterstützen uns unsere hochqualifizierten Dentalhygienikerinnen.

Eine weitere Besonderheit: Wir führen die Behandlung mithilfe von Ultraschall und damit gründlicher und schonender durch.

Platzhalter Smile 3D

Bei Bedarf führen wir individuelle Bakterientests durch. Hier zeigt sich, ob aggressive Bakterien den Zahnhalteapparat geschädigt haben. Besonders zweckmäßig ist dies bei einem hartnäckigeren Krankheitsverlauf.

Der Vorteil: Die Ergebnisse des Bakterientests ermöglichen eine gezielte und effiziente Entfernung der entzündungsauslösenden Bakterien mit antibakteriellen Wirkstoffen.

Die Parodontitis ist eine chronische Entzündung. Um sie dauerhaft aufhalten zu können, ist auch nach der eigentlichen Behandlung eine konsequente Parodontitis-Prophylaxe erforderlich. Sie ist Voraussetzung für den Erhalt Ihrer Zähne.

Wir erstellen für jeden Patienten ein individuelles Programm mit regelmäßigen Kontrollterminen, Messungen der Zahnfleischtaschentiefen sowie professionellen Zahnreinigungen.

Bei einer fortgeschrittenen Erkrankung können unter Umständen zusätzliche bzw. weiterführende Maßnahmen der sogenannten Parodontalchirurgie angezeigt sein.

Dazu zählen: der Wiederaufbau von geschädigtem Knochengewebe und die Zahnfleischtransplantation (bei zurückgebildetem Zahnfleisch).

Außerdem ist Ihre eigene sorgfältige Zahnpflege mit zusätzlichen Hilfsmitteln wichtig für den Erhalt Ihrer Zähne. Dazu beraten Sie unsere Dentalhygienikerinnen ausführlich.

Mehr über die Parodontitis (Ursachen, Symptome, Behandlung u.v.m.) erfahren Sie in unserer Infowelt.